< DTU-Cup in Forst mit gutem Resultat
17.05.2017
13:01
Alter:
154 days
DTU schickt Lina Völker zur Triathlon-EM in Kitzbühel
Die Deutsche Triathlon Union hat beim Auftakt zum DTU Triathlon-Jugendcup 2017 in Forst (Baden-Württemberg) fünf weitere Tickets für die Triathlon-Europameisterschaften der Junioren am 17. und 18. Juni in Kitzbühel (Österreich) vergeben.


Damit schöpft der Verband sein volles Startkontingent aus und reist mit insgesamt sieben Athletinnen und Athleten aus sechs Landesverbänden zu den kontinentalen Titelkämpfen nach Tirol. Unter den Augen von DTU-Vizepräsident Leistungssport, Reinhold Häußlein, DTU-Sportdirektor Dr. Jörg Bügner und dem Bundestrainer Sichtung, Steffen Justus, sicherten sich Lena Meißner (Mecklenburg-Vorpommern) und Tim Siepmann (NRW/Brandenburg) in den Rennen der Junioren über die Sprint-Distanz die Einzelsiege und jeweils eine EM-Fahrkarte.

„Ein hervorragend gelungener Start in den DTU Triathlon-Jugendcup“, urteilte Sportdirektor Jörg Bügner nach seinem Besuch am Heidesee in Forst. „Die Leistungen der Athleten waren ansprechend. Sie zeigen, dass wir durchaus das eine oder andere Triathlontalent haben“, so Bügner weiter. Neben Meißner und Siepmann nominierten die DTU-Verantwortlichen auch Nina Eim (Schleswig-Holstein), Bianca Bogen (Sachsen) und Lina Völker (Triathlon Freunde Saarlouis) für den Saisonhöhepunkt in Kitzbühel. Das Trio landete bei den Juniorinnen hinter Meißner auf den Plätzen zwei, drei und vier. Marie und Moritz Horn (beide Brandenburg) komplettieren das EM-Nachwuchs-Team. Beide hatten sich ihr Kitzbühel-Ticket beim DTU-Leistungstest im März in Potsdam gesichert.

(dtu/stu)