< Pressekonferenz zum Triathlon in Bous
12.05.2013
17:02
Alter:
5 yrs
Sensationsergebnis in Buschhütten
Das „Dark Horse“ der Bundesliga ist die Green Force!

Das Bromelain-POS Team Saar erreicht einen sensationellen dritten Platz bei seinem ersten Einsatz in der Triathlon Bundesliga. Beim Triathlon in Buschhütten landete es nur 50 Sekunden hinter dem Sieger, dem als Favorit gehandelten Ejot Team aus Buschhütten. Auf Platz zwei positionierte sich das Team aus Potsdam. Ausgetragen wurde das Rennen über eine Sprintdistanz (200 Meter Schwimmen im Staffelformat, 26 Kilometer "Teamzeitfahren", wobei das Nutzen Windschattens fremder Teams mit Zeitstrafen geahndet wurde, und 5,3 Laufkilometer).

Am Start waren für das Saarländische Team diesmal Micha Zimmer, David Breuer, Marian Schmidt, Jonathan Marx und Tim Mergener. Die von Landestrainer Christian Weimer trainierten und Rabea Dastbaz betreuten Saarländer führten lange das Feld an, mussten dann aber während der abschließenden Laufphase die Konkurrenten aus Buschhütten und Potsdam vorbeiziehen lassen.

Nachdem sich die Saarländer schon beim Schwimmen gemeinsam mit Buschhütten und dem Potsdamer Team abgesetzt hatten, übernahmen unsere hochmotivierten STU-Guns auf der Radstrecke sogar das Kommando und setzten mit ihrem Tempo die beiden Konkurrenzteams unter Druck. Während die Verfolger der drei Spitzenteams in einem beinahe schon geschlossenen Feld, von dem am Ende nur das Kölner Triathlon Team mit einer Zeitstrafe belegt wurde, wohl nicht alles ausreizten, wechselte das Team aus dem Saarland immer wieder mit perfekter Absprache durch - und so in Führung liegend auf die Laufstrecke, wo sie ihren Vorsprung vor dem großen Verfolgerfeld als Dritte locker ins Ziel retteten. „Vor diesen Jungs ziehe ich den Hut“, sagte später der für Buschhütten startende Maik Petzold.

Zu dem Team Saar gehört ebenfalls Olympiasieger Jan Frodeno. Er will bei dem Rennen in Düsseldorf in den Ligabetrieb einsteigen.

(mj)