20.09.2012
11:39
Alter:
5 yrs
Otmar Kerber erhält Sportplakette des Saarlandes
Der Trainer von Tri-Sport Saar-Hochwald erhält am 9. Dezember in der Staatskanzlei Saarbrücken die höchste Auszeichnung des Saarlandes für den Sport.

Das Saarland ehrt durch die Verleihung der Sportplakette Persönlichkeiten, die sich in ehrenamtlicher Arbeit in besonderem Maß um den organisierten Sport verdient gemacht haben. Sie wird pro Jahr an höchstens zehn Personen verliehen. Mit der Verleihung an Otmar Kerber und Manfred Biehler (in 2008) ist Tri-Sport Saar-Hochwald bislang der einzige Verein im Saarland, der zweimal ausgezeichnet wurde. Dies ist ein Beleg für die vorzügliche Nachwuchsarbeit im Verein.

Otmar Kerber schaut auf eine erfahrungsreiche Trainerlaufbahn zurück. Begonnen hat sie 1964 bei der DLRG Ortsgruppe Hemmersdorf. Wachdienste, Anfänger- und Rettungsschwimmerausbildung bestimmten die ersten Jahre. Als Mannschaftssportler betätigte sich Otmar Kerber beim Fußballverein SV Merzig, wo er Ende der 1980er Jahre als Spartenleiter die Abteilung AH übernahm.

Zum Triathlon kam Otmar Kerber 2000 über seine zweite Leidenschaft neben dem Schwimmen, dem Radfahren. Schon bald wurde er Radsportwart im Tri-Sport Saar-Hochwald, und er übt dieses Amt bis heute aus. Zwischen 2004 und 2009 zeichnete Kerber sechs Mal für die Vorbereitung und Teilnahme einer Jugendgruppen an der einwöchigen Radtour „Fairplay Tour d’Europe“ der Europäischen Sportakademie Trier (EUROSPORTPOOL) verantwortlich. Ebenso lange ist er schon Mitglied im Orgateam des Merziger Schülertriathlons und des Saarschleifen-Marathons.

Seit 2004 wird Otmar Kerber als Vereinstrainer in den Sparten Laufen und Radfahren im Kinder- und Jugendtraining eingesetzt. Seine Trainingsgruppen schätzen ihn wegen seiner ruhigen Art, seiner Kompetenz, seinem abwechslungs- und ideenreichen Training und seinem Humor. Otmar Kerber hält ständig Ausschau nach neuen Trainingsmethoden und –varianten, die er in das Vereinstraining einfließen lässt. Seine persönliche Fitness hat er trotz seines Alters nicht verloren: Seine Lauf-Trainingsgruppe, die auch in den Wintermonaten auf dem Sportplatz trainiert und nicht etwa in der Halle, begleitet er stets auf eigenen Füßen und nicht etwa auf dem Rad.

Der Vorstand des Tri-Sport Saar-Hochwald gratuliert Otmar zu der verdienten Auszeichnung und wünscht ihm noch lange Freude am Sport und der Trainerarbeit. Die Saarländische Triathlon Union schließt sich der Gratulation und den Wünschen an!