< Antidoping-Beauftragter der STU benannt
18.06.2016
08:04
Alter:
1 year
Triathlon-Sternfahrt für einen guten Zweck
Schon seit neun Jahren unterstützen Sportler des Turnvereins 1883 Bous und der Triathlonfreunde Saarlouis die drei Top-Sportler Rebecca Robisch, Maximilian Schwetz und Steffen Justus bei der Triathlon-WM in Hamburg.

In diesem Jahr starten dort Rebecca Robisch und Maximilian Schwetz. Und zum zehnten Mal unterstützen die Sportler aus Bous und Saarlouis dabei ihre Profi-Kollegen. Zu diesem Jubiläum haben sich beide Vereine etwas Besonderes einfallen lassen. Sportler beider Vereine werden im Rahmen einer "Triathlon-Spenden-Sternfahrt" von Bous über Saarlouis nach Hamburg fahren. Spenden, die während der Sternfahrt gesammelt werden, kommen dem Kinderhospitz Bous e.V. und dem Kinderheim des St. Nikolaus-Hospitals in Wallerfangen zugute. Schirmherr für den sportlichen Teil der Veranstaltung ist Bundesjustizminister Heiko Maas, selbst begeisterter Hobby-Triathlet.

Der Startschuss für die Aktion fällt am Samstag, 9. Juli, 8:30 Uhr, an der Bouser Brücke. Dort gehen 15 ausgewählte Schwimmer auf die 3,8 Kilometer lange Schwimmstrecke. Saarabwärts geht es in Richtung Lisdorfer Schleuse. Falls die Saar aber weiterhin Hochwasser und Strömung aufweisen sollte, wird der Part des Schwimmens in das Naturbad Wadgassen verlegt.Gegen 9:30/9:45 Uhr steigen die Schwimmer aus den Fluten und übergeben den Staffelstab an ein Läufergruppe, die an der Saar entlang rund 11 Kilometer um Saarlouis laufen. Es wird kein Wettkampftempo angeschlagen, vielmehr ist "Dabeisein" das Motto. Hier können sich alle Interessierten, Förderer und Freunde des Projektes anschließen, alle sind gefordert, für den guten Zweck mitzulaufen. So viele Menschen wie möglich sollen ins Ziel in der französischen Straße einlaufen. Treffpunkt für alle LäuferInnen ist um 9:15 Uhr an der Schleuse Lisdorf. 

Alle Spender und Sponsoren treffen sich am Pavillion in der französischen Straße, um vier Radfahrer nach Hamburg zu verabschieden und ein gemeinsames Gruppenbild zu erstellen. Jeder Spender kann für sogenannte "Lauf-Kilometer" Geld spenden. Empfohlen wird pro Kilometer ab 1 Euro. In Saarlouis ist für das leibliche Wohl bastenes gesorgt, und es gibt auch ein Rahmenprogramm mit Moderation. Der Erlös fließt komplett in die Spendenaktion.

Die ausgewählten vier Radfahrer Uwe Armbrüster, Stefan Federspiel, Ralph Potulski und Peter Müller starten gegen 13 Uhr von dem Glaspavillion in der Französischen Straße Richtung Hamburg. Insgesamt sind sechs Tagesetappen geplant, bevor sie am Rathaus in Hamburg ankommen. Dort werden sie vom Ersten Bürgermeister Olaf Scholz persönlich begrüßt und übergeben Grußwimpel der Bürgermeister von Saarlouis und Bous. Beim WM-Rennen werden die Radfahrer dem Hamburger Publikum Präsentkörbe von REWE Klaus Fischer Bous mit saarländischen Produkten versteigern und auf die Spendenaktion hinweisen.

Die Saarländische Triathlon Union unterstützt diese Aktion und möchte alle ermuntern, daran teilzunehmen.

Alle Infos gibt es über die Facebookseite des Orgateams "Triathlon-Sternfahrt für einen guten Zweck".