04.06.2012
11:43
Alter:
5 yrs
Starker Regen und Wind beim Merziger Schülertriathlon
Widrige Wetterbedingungen mit kühlen Temperaturen beeinträchtigten den 20. Merziger Schüler- und Jugendtriathlon.

Bereits am Vormittag öffnete der Himmel alle Schleusen und es regnete in Strömen, so dass das Einchecken der Fahrräder und das Einrichten der Wechselplätze nur in den etwas ruhigeren Phasen erfolgen konnte. Die ersten Wettkämpfe der jüngeren Jahrgänge profitierten dann von einer beruhigten Wetterphase und liefen weitestgehend planmäßig ab. Um die Mittagszeit zog der Himmel aber wieder zu und eine erneute Regenfront entlud sich über Merzig. Eine Windboe brachte die Zeitanzeige am Zielbogen zu Fall. Die Radstrecke, die teilweise durch die Saarwiesen führte, war inzwischen so aufgeweicht und mit Wasserpfützen gefüllt, dass der Veranstalter nach dem letzten Durchgang der Schüler-Jahrgänge aus Sicherheitsgründen den anschließend geplanten Jedermann-Triathlon absagen musste. Die Entscheidung war richtig, denn am Nachmittag kamen erneut große Wassermassen vom Himmel, und für den Trek durch die Saarwiesen wäre nun bald schon ein Kanu anstatt einem Mountainbike vorteilhaft gewesen.

An einem solchen Wettkampftag wird plastisch vor Augen geführt, dass Triathlon eine Freiluftsportart ist. Zu gravierenden Radstürzten kam es glücklicherweise nicht, aber gerade für eine Jubiläumsveranstaltung wären günstigere Wetterbedingungen wünschenswert gewesen.