< Saarländisches Bundesliga-Team im Angriffsmodus
30.05.2016
12:17
Alter:
1 year
Teilnehmer und Zuschauer begeistert vom Schaumberg-Triathlon
Spannend war's auch bei der mittlerweile neunten Auflage des Schaumberg-Triathlons, die am Wochenende rund ums Erlebnisbad Schaumberg über die Bühne ging.

Bei dem Dreikampf kamen insgesamt 164 Einzelstarter ins Ziel. Zudem hatten sich 15 Staffeln gemeldet. Dabei galt es folgende Disziplinen zu meistern: Zunächst mussten 300 Meter im großen Schwimmerbecken des Erlebnisbades Schaumberg zurückgelegt werden, ehe es vom Becken auf die Radstrecke ging. Diese führte vom Bad-Parkplatz über Theley in Richtung Primstal nach Eiweiler, Neunkirchen/Nahe und Selbach wieder über Theley zurück zum Erlebnisbad. Als letzte Disziplin stand dann ein Viereinhalb-Kilometer-Lauf vom Bad über den Herzweg zurück zum Erlebnisbad auf dem Programm.

Bei den Männern schaffte es der Vorjahreszweite Philipp Sahm (LTF Mauschbach) in diesem Jahr ganz oben aufs Siegertreppchen. Den zweiten Platz belegte Yves Becker (DJK SG St. Ingbert) vor Christian Weyand (LTF Marpingen).

Bei den Frauen hatte Nike Ruschel (SC Illingen) am Ende die Nase vorn. Zweite wurde Helen Helfen (TriSport Saar Hochwald), Dritte Simone Scheuermann (SC Illingen). 

Insgesamt sieben Sportler schafften es in diesem Jahr übrigens, den Schaumberg-Triathlon in weniger als einer Stunde zu absolvieren. Beeindrucken aber auch die Leistung von Josef Hellinger vom WSV Zweibrücken: Mit dem Geburtsjahr 1939 war er der älteste Teilnehmer!

„Die Zusammenarbeit zwischen den beteiligten Vereinen, Hilfsorganisationen, Erlebnisbad und Gemeinde hat hervorragend funktioniert und die vielen Gäste konnten einen tollen Wettkampf erleben“, freute sich der Erste Beigeordnete Martin Backes im Anschluss an den Wettbewerb. Komplimente gab es aber auch von den triathlonerprobten Startern, die sich nicht nur den reibungslosen Ablauf freuten, sondern auch die reizvolle Landschaft des Schaumberger Landes lobten.