Schiedsrichter

Schiedsrichter bei der DM 2009 in Merzig

2009 trat die Regel wieder in Kraft, nachdem die Vereine - abhängig von den vergebenen Startpässen - eine bestimmte Zahl von Schiedsrichtern stellen müssen, ansonsten ist ein Geldbetrag an die STU zu zahlen. Diese Regelung hat dazu geführt, dass eine ganze Reihe von neuen Schiedsrichtern tätig wurde.
Die STU hat sich die Förderung des Triathlonsports und die Einhaltung der Regeln auf die Fahne geschrieben. Den letzten Part überwachen die Schiedsrichter bei den Veranstaltungen. Nach meinem Ermessen ist es positiv, dass bei allen Veranstaltungen im Saarland lizenzierte Schiedsrichter zugegen waren und einen fairen Wettkampf garantierten. Die Einhaltung der Regeln dient auch der Sicherheit und Gesundheit der Athleten.
Den hohen Ausbildungsstand der saarländischen Schiedsrichter wird durch den Einsatz bei Deutschen Meisterschaften oder internationalen Veranstaltungen dokumentiert. In Jahr 2009 waren STU-Schiedsrichter wieder beim Quelle-Challenge in Roth, beim Kraichgau-Challenge, in Immenstadt, in der Bundesliga in Offenburg und natürlich in Merzig eingesetzt.
Als Schiedsrichterobmann bemühe ich mich, die gegenseitige Achtung von Wettkämpfern und Schiedsrichtern weiter auszubauen. Damit dies gelingt, erwarte ich, dass beide Seiten ehrlich aufeinander zugehen und miteinander reden. Nur so kann sich der Triathlon-Sport im Saarland weiter entwickeln.

Wolfgang Mitzel

 


Regelwerk

Die Veranstaltungen und Wettkämpfe unterliegen, wenn nicht ausdrücklich anders vermerkt, den entsprechenden Ordnungen und Vorgaben der DTU. Auf der Website der DTU steht das DTU-Regelwerk zur Verfügung: hier